1. März 2024

Motiviert ins nächste Heimspiel

Mit der SG Niederweimar/Haddamshausen empfängt der SVM in der noch frischen Saison den ersten Neuankömmling der Liga. Die Kombinierten lösten über die Relegation, bei dem sie mit einem 12:0-Sieg gegen Speckswinkel für Aufsehen sorgten, das letzte Ticket zur A-Liga. Dort konnte die Elf von Coach Dennis Müller nach einer Auftaktpleite zuletzt einen 3:2-Heimsieg gegen den SV Beltershausen einfahren.

Dem SVM gelang es bei der jüngsten Punkteteilung in Erksdorf über weite Strecken nicht, die gute Leistung aus dem Saisonstart zu bestätigen. Sei es drum. Am Sonntag gilt es für die Schwarz-Gelben wieder die gewohnte Power in ihr Spiel zur bringen. Dabei helfen sollen die zuletzt fehlenden Johannes Greb und Dominik Pafla, die beide wieder im Aufgebot stehen werden. Wenn der SVM seine Aufgaben erledigt, ist die Greb-Elf schwer zu bespielen, aber auch die SG Niederweimar/Haddamshausen kommt mit guter Qualität im Gepäck angereist, sodass sich die Zuschauer auf ein unterhaltsames Fußballspiel im Mardorfer Wald freuen dürfen. Apropos Heimspiele im Mardorfer Wald: die Heimauftritte sorgten zuletzt für ordentlich Punkte, seit sechs Spielen ist der SVM auf eigenem Platz ungeschlagen – diese Serie soll gegen den Aufsteiger ausgebaut werden.

Die zweite Mannschaft empfängt am Sonntag ebenfalls vor heimischer Kulisse den SV Beltershain II, der nach zwei Spielen vom Tabellenende grüßt. Mit dem 2:2-Unentschieden zum Saisonstart gegen den TV/VFR Groß-Felda II war man auf Seiten der SG Mardorf/Erfurtshausen II zufrieden und möchte nun am Sonntag im ersten Heimspiel nachlegen (Anstoß: 13:00 Uhr).