1. März 2024

Noch viel Arbeit bis zum Restrundenstart

Drei Vorbereitungsspiele, drei krachende Niederlagen mit einem Torverhältnis von 1:25, Mardorfs Kicker sind nicht gerade erfolgshungrig in die Wintervorbereitung gestartet. Zwar stand das erste Testspiel gegen Großseelheim (0:7) nach nur einer Trainingseinheit an, in das folgende Spiel gegen den FSV Schröck (0:10) ging man schon aufgrund des Ligaunterschieds als klarer Außenseiter und zur FSG Südkreis (8:1, Torschütze: Johannes Greb) reisten die Schwarz-Gelben am vergangenen Samstag stark ersatzgeschwächt, doch das Zustandekommen einiger und die Anzahl der Gegentore lassen aufhorchen.

Noch sind drei Wochen Zeit bis zum Auftakt in die Restrunde bei der SG Niederweimar/Haddamshausen, eine Zeit, die die Spieler nun nutzen müssen, um bestens präpariert in den Kampf um die vorderen Tabellenplätze zu gehen.

Die nächste Möglichkeit um den berühmt berüchtigten Hebel umzulegen bietet sich der Elf des Trainerduos Greb/Ochs am morgigen Samstag. Dann trifft der A-Liga-Dino ab 16:00 Uhr auf dem Bauerbacher Kunstrasenplatz auf die Spvgg. Rauischholzhausen. Nach den schlammigen Trainingseinheiten auf der „Talentschmiede Oberwiese“ also nicht nur aufgrund des Platzes eine gute Gelegenheit, den ersten Testspielerfolg anzustreben.