18. Mai 2024

Glanzloser, aber verdienter Auswärtssieg zum Abschluss der Hinrunde

TSV Kirchhain – SV Mardorf 0:2 | 0:1 Christian Hooß (FEM, 45.), 0:2 Christian Hooß (67.)

Allen voran aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang konnte der SVM sein Auswärtsspiel auf dem Kirchhainer Kunstrasenplatz siegreich gestalten. Abschnitt eins entwickelte sich äußerst zäh und bot bei viel Magerkost wenig Unterhaltungswert, da beide Teams nur selten Ideen entwickelten und die Durchschlagskraft hüben wie drüben fehlte. Und so musste ein Elfmeter herhalten, um die Schwarz-Gelben in Führung zu bringen: nach einem Foul von Kirchhains Keeper Jan Drescher an Johannes Greb legte sich Christian Hooß die Kugel auf den Punkt und verwandelte sicher zur Führung.

In Abschnitt zwei startete der SVM dann deutlich selbstbewusster und formverbessert in die Partie und hatte durch Lukas Wilschke schon eine Minute nach Wiederanpfiff die große Chance die Führung auszubauen, Wilschke vergab jedoch frei vor Keeper Drescher. Besser machte es da schon Christian Hooß, der nach feiner Vorarbeit von Johannes Greb die Kugel mit viel Gefühl über Kirchhains Schlussmann lupfte und den Weg zum Auswärtssieg ebnete. In der Folge blieb der SVM am Drücker, hatte unter anderem durch Frederik Rosenberg sowie durch Johannes Greb nach sehenswertem Zuspiel seines Cousins David weitere gute Möglichkeiten, doch der SVM belohnte seine Präsenz in Durchgang zwei nicht mit einem weiteren Treffer. Die Heimelf hatte es gegen die gut gestaffelte und konzentriert agierende Mardorfer Defensivreihe schwer, versuchte sich aus der Distanz oder über Standardsituationen, die aber für wenig Gefahr sorgten.

Schlussendlich geht der Mardorfer Sieg in Ordnung, mit dem Dreier schiebt sich die Elf des Trainergespanns Lukas Greb/René Ochs zum Ende der Hinrunde auf Tabellenrang drei. Lediglich eine Niederlage musste das A-Ligaurgestein in der Hinserie hinnehmen, den Jahresabschluss bilden nun die ersten Rückrundenpartien beim VFB Marburg II und gegen den TSV Erksdorf.

Lust auf einen Blick ins Archiv?

Mit dem 0:2-Auswärtssieg beim TSV Kirchhain beendeten Mardorfs Kicker die Hinserie und schaffen historisches: seit der A-Ligazugehörigkeit 1979/1980 gab es noch keine Vorrunde mit lediglich einer Niederlage! Chapeau, die Herren!

Besser lief in der Vereinshistorie nur die Hinrunde der Aufstiegssaison 1978/1979, allerdings auch eine Liga tiefer: in der B-Klasse gab es seinerzeit in der gesamten Vorrunde keine Niederlage, zwei Unentschieden und sonst nur die Maximalausbeute von damals noch zwei Punkten. Die dann folgende Rückserie wurde mit lediglich einer Niederlage bestritten.