24. Juni 2024

Alles reinlegen und wieder punkten

So richtig ist der SVM nach vier Spieltagen noch nicht im Flow, das soll sich am kommenden Sonntag nun ändern. Nach fünf Punkten aus vier Spielen wollen die Schwarz-Gelben bei der Zweitvertretung des FSV Cappel zum einen ihr Punktekonto aufbessern, zum anderen aber auch Revanche für die letzte Niederlage am Köppel nehmen, als die Elf des Trainerduos Greb/Ochs am 26.03.2023 trotz einer 0:1-Führung nach mittelprächtiger Leistung noch 2:1 verlor.

Für den SVM gilt es, die etwas schwächere Vorstellung vom letzten Sonntag mit einer beherzten und leidenschaftlichen Leistung vergessen zu machen. Auch Mardorfs Offensivmotor soll hierbei wieder geschmiert werden, die Bilanz von fünf Treffern nach fünf Spielen ist sicher ausbaufähig. Also: alles in allem gibt es noch ein paar Baustellen, die es für den SVM zu bewerkstelligen gilt. Die Schwarz-Gelben wollen alles dafür tun, um die Saison nunmehr in die richtige Bahn zu bringen.

Fast zeitgleich (ab 13:00 Uhr) trifft Mardorfs zweiter Anzug im Erfurtshäuser Wald auf die Kombinierten der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein II. Die SG Mardorf/Erfurtshausen II ist in der neuen Spielzeit nach drei Spielen noch ungeschlagen und möchte diese Serie im Heimspiel weiter ausbauen.