18. Mai 2024

Kraftlose Vorstellung

Mardorfs Ungeschlagen-Serie vor eigenem Publikum ist gerissen: nach einer äußerst schwachen Vorstellung gegen den FV Bracht unterlagen die Schwarz-Gelben letztlich verdient mit 1:2, der Anschlusstreffer durch Christian Hooß fünf Minuten vor dem Ende kam zu spät, um die Gästeführung, für die sich Nils Stiebritz via Doppelpack (25./41.) unter gütiger Mithilfe von Mardorfs Hintermannschaft verantwortlich zeigte, noch zu egalisieren.

Der SVM ließ über die gesamte Spieldauer alle Grundtugenden vermissen, die es zum Fußballspielen braucht: Kampf, Leidenschaft, Herzblut – Fehlanzeige. Und so stand unter dem Strich eine Niederlage gegen einen Gegner, dessen fußballerisches Können sicherlich nicht ausgeprägter war als das der Heimelf, der aber eben den größeren Willen an den Tag legte. Symptomatisch für das Mardorfer Spiel: der beste Akteur stand zwischen den Pfosten. SVM-Legende Jochen Dörr, ein ungelernter Keeper, der seine Mannschaft in Durchgang zwei mit einigen Paraden noch vor größerem Unheil bewahrte.

Der SVM wird in den kommenden Wochen ein deutlich anderes Gesicht zeigen müssen, um sein Punktekonto aufstocken zu können. In der laufenden Spielzeit haben die Mardorfer für einige Höhepunkte gesorgt, weswegen auch im Umfeld trotz der Verletztenmisere eine gewisse Erwartungshaltung herrscht. Das ist ein wenig der Fluch der guten Tat…