24. Juni 2024

Mardorf empfängt den Spitzenreiter

Der RSV Roßdorf ist derzeit in der Liga das Maß aller Dinge: Tabellenführer mit 26 Punkten, die meisten Tore erzielt, die wenigsten Tore gefangen und in der gesamten Spielzeit noch ohne Niederlage. Eine beachtliche Serie, die der SV Mardorf am Sonntag versuchen wird zu brechen. Seit nunmehr sechs Spielen ist der SVM ungeschlagen und hat es sich im vorderen Tabellendrittel gemütlich gemacht. Mit 21 Punkten haben die Schwarz-Gelben die oberen Plätze noch nicht aus dem Blick verloren und die Elf des Trainergespanns Greb/Ochs will auch am Sonntag gegen den Spitzenreiter die zuletzt gezeigten Leistungen selbstbewusst bestätigen.

Um die Elf vom Einweg zu bezwingen, braucht es für den SVM sicher den berühmt berüchtigten „Sahnetag“. Der RSV steht defensiv stabil, Roßdorfs Trainer Steffen Rechner ist aber auch als Freund des gepflegten Offensivfußballs bekannt – es dürfte für die Mardorfer also eine interessante Herausforderung und für die Zuschauer ein schönes Spiel werden und das nicht nur weil es ein Derby ist, sondern weil zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die gerne den Ball haben. Auf Mardorfer Seite freut man sich auf die sonntägliche Aufgabe, die den SVM in Sachen Einsatz, Disziplin und Bereitschaft alles abverlangen wird.

Der SV Mardorf oder der RSV Roßdorf? Wer am Ende die Punkte holt, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.