18. Mai 2024

Fokussiert zum Restrundenauftakt

Wenn am Sonntag der SVM und die zweite Mannschaft des SV Emsdorf aufeinandertreffen, scheinen die Vorzeichen klar: Mardorf hat mit seinen bisher 31 erspielten Punkten satte 21 mehr auf der Haben-Seite als die Grün-Weißen, der SVM steht im Tabellenmittelfeld, die Kreisoberligareserve belegt derzeit den letzten Rang im A-Ligaklassement. Über die Favoritenrolle muss also nicht lange diskutiert werden. Doch Vorsicht ist geboten. Denn zum einen bleibt abzuwarten wie der SVM zum Auftakt aus den Startlöchern kommt (Cheftrainer Lukas Greb: „Die Vorbereitung lief durchwachsen. Wie wahrscheinlich jeder Verein hatten wir mit vielen Krankheitsfällen und teilweise widrigen Platzverhältnissen zu tun.“), zum anderen war auch das Hinspiel trotz des 2:4-Sieges kein Selbstläufer, die Emsdorfer gingen zwischenzeitlich sogar mit 2:1 in Führung. Den Auswärtssieg am 21.08. sicherten letztlich Paul Kobienia via Doppelpack, Kapitän Johannes Greb und Frederik Rosenberg. Rückblickend meint Mardorfs Trainer: „Auf Grund der mangelnden Chancenverwertung haben wir uns schwer getan und sind für Sonntag gewarnt.“

Mit Blick auf die Vorbereitung resümiert Mardorfs Chefcoach: „Erfreulicherweise konnten wir sechs Vorbereitungsspiele auf Kunstrasen bzw. einmal Hartplatz austragen und dabei immer eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten. In den Testspielen waren viele gute Sachen zu sehen, gegen Wehrda hatten wir allerdings auch viele Mängel und haben dieses Spiel durch die relativ schwere Verletzung von Neuzugang Marco Di Palma zu teuer bezahlt. Etwas verwundert hat mich die Anzahl an einfachen Gegentoren in den Spielen, gerade das Defensivverhalten hat uns in der bisherigen Runde ausgezeichnet. Mit der Umsetzung der Trainingseinheiten und deren Intensität waren wir zufrieden, die Jungs haben gut mitgezogen und alle Umstände angenommen.“

Der SVM hat mit Marco Di Palma und Christian Hooß zwei spielstarke und erfahrene Spieler in der Winterpause verpflichtet. „Man hat klar gesehen, dass uns Marco und Christian deutlich verstärken und weiterhelfen werden“, freut sich Mardorfs Coach. Nach überstandener Verletzung ist auch Paul Kobienia seit Vorbereitungsstart wieder an Board. „Dadurch, dass Paul die Vorbereitung nahezu komplett absolvieren konnte, sollten wir ab sofort in der Offensive deutlich durchschlagskräftiger sein“, zeigt sich Greb optimistisch.

Am Sonntag werden neben Marco Di Palma auch Lukas Wilschke und Jonathan Steinert ausfallen. „Alle anderen Spieler sind fit und willig, gegen Emsdorf II mit einem Sieg in die Restrunde zu starten. Zielvorgabe sind ganz klar drei Punkte, wir wollen so schnell wie möglich den Klassenerhalt perfekt machen und dann schauen, was für uns noch möglich ist.“