\n \n


Willkommen
Willkommen auf der Homepage des SV 1921 Mardorf e.V.
Live Ticker
... lade Modul ...
SV Mardorf auf FuPa
Sommervorbereitung 2019
Testspiel

SV Mardorf - TSV Röddenau 3:3
Tore: Lukas Wilschke, Paul Kobienia, Lukas Greb (FEM)


Rhiel-Cup 2019

RSV Roßdorf - SV Mardorf 1:0


Meier-III-Cup 2019

SV Mardorf - FV Wehrda 1:9
Tor: Lukas Wilschke

Krombacher-Kreispokal

SV Mardorf - FV Cölbe 2:4
Tore: Paul Kobienia, Lukas Greb



11. Scholl & Hoffrichter-Cup

ENDRUNDE



Wie bereits im vergangenen Jahr musste sich der SV Mardorf im Halbfinale des Scholl&Hoffrichter-Cups gegen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden geschlagen geben (0:1). Im Elfmeterschießen um Platz drei konnte sich der SVM dann aber gegen den SV Nieder-Ofleiden durchsetzen und sicherte sich so den 3. Platz des Turniers.

Wie immer besten Dank an die Familien Scholl und Hoffrichter, die dieses freundschaftliche und schöne Turnier seit nunmehr elf Jahren ermöglichen.


VORRUNDE



SVM zieht mit zwei deutlichen Siegen in die Endrunde des 11. Scholl & Hoffrichter-Cups ein

Am gestrigen Freitag konnte der SVM nach zwei spielerisch zufriedenstellenden Leistungen die zwei deutliche Siege nach sich zogen in die Endrunde des 11. Scholl & Hoffrichter-Cups einziehen. Im ersten Spiel gab die Kuhl-Elf dem SV Bauerbach II mit 6:1 das Nachsehen. Die Tore erzielten Luc van Moll, Johannes Greb, Paul Kobienia, Lukas Wilschke sowie erneut Kobienia und Greb.

Im zweiten Spiel des Abends trafen die Schwarz-Gelben dann auf die SG Niederklein/Schweinsberg. Auch dieses Spiel konnte der SVM mit 5:0 deutlich für sich entscheiden. Torschützen: Paul Kobienia (2x), Leon Schick (2x) und Daniel Lanio.

Somit trifft der SVM morgen in der Endrunde ab 14:40 Uhr auf die FSG Homberg/Ober-Ofleiden. Die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung.

Bild: Christoph Stephany.
Platzsanierung 2019


Platzsanierung beim SV Mardorf

Nach der vollständigen Platzsanierung vor der Saison 2013/2014 hat der SV Mardorf die diesjährige Sommerpause genutzt, um den Sportplatz „An der Hardt“ für die neue Spielzeit erneut umfassend zu sanieren.

Nach dem letzten Heimspiel der vergangenen Saison wurde der Sportplatz ein letztes Mal gemäht. Zu Beginn der Sanierungsmaßnahme wurde zunächst bestehendes Unkraut vernichtet. In verschiedenen Arbeitsgängen wurde der Platz anschließend vertikutiert, gedüngt, gesandet, gestriegelt und neu ausgesät. Zuletzt musste der Platz noch abgezogen und gewalzt werden.

Am Dienstag, 09.07.2019 fand die Maßnahme dann mit einer Grillfeier für die Helfer und die Vertreter der Stadtverwaltung ihren Abschluss. Apropos Stadtverwaltung: auch bei dieser Maßnahme konnte sich der SVM wieder einmal auf die Stadt Amöneburg verlassen. Die Stadt hatte im Haushaltsplan 2019 ausreichende finanzielle Mittel eingeplant, um die umfangreiche Sanierung zu ermöglichen.

Ganz besonders bedankt sich der SV Mardorf daher bei Herrn Bürgermeister Plettenberg, der Stadt Amöneburg und den zahlreichen Helfern: Heinrich Weber und Andreas Greb (die für die gesamte Maßnahme federführend zuständig waren) sowie bei Stephan Diehl, Andreas und Thomas Preis, Jürgen und Timon Ivo, Till Stephany, Jürgen Schick, Niklas Rhiel, Marius Mengel, Christian Brandenstein, Jochen und Nikolas Fischer sowie bei Theo Krähling, der beratend zur Seite stand.

Unser Foto zeigt Bürgermeister Michael Plettenberg (links), Stadtrat Peter Hörl (dritter v. rechts), die beiden Vereinsvorsitzenden Helmut Kräling (rechts) und Andreas Greb (zweiter v. rechts) sowie stellvertretend für alle beteiligten Helfer Niklas Rhiel, Jürgen Schick und Heinrich Weber.
Sven Richter verstärkt den SVM


Nächster Neuzugang für den SV Mardorf

Mit Sven Richter erhält der SVM für die kommende Spielzeit 2019/2020 weitere Verstärkung. Sven ist auf den Außenbahnen im Mittelfeld und im Sturm flexibel einsetzbar und hat in den ersten Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen bereits einen guten Eindruck hinterlassen. Cheftrainer Karsten Kuhl äußert sich entsprechend positiv: "Sven kam über Freunde zum SV Mardorf und ist dafür, das er bisher nicht im Vereinsfußball aktiv war, eine sehr positive Überraschung. Er ist sehr ehrgeizig, fleißig und bringt auch eine gute Qualität mit. Sven passt hervorragend in unsere Truppe und ich bin gespannt wohin sein Weg führt, wenn er so weiter macht."

Der 23-jährige Lehramtsstudent fühlt sich beim SV Mardorf "sehr gut und freundschaftlich aufgenommen", wie er gegenüber der SVM-Onlineredaktion äußerte. Die neue Saison hat der aus Gummersbach stammende Neuzugang bereits fest im Blick: "In der neuen Spielzeit möchte ich dabei helfen, das Level der letzten Saison zu halten bzw. zu verbessern."

Im Namen des gesamten Vereins: Herzlich Willkommen beim SV Mardorf, lieber Sven. Wir wünschen dir viele Erfolge und tolle Erlebnisse beim SVM.
Nächster Neuzugang


Nils Schick wechselt zurück zum SV Mardorf

Mit Nils Schick kehrt zur kommenden Spielzeit nicht nur ein alter Bekannter, sondern auch ein waschechter Mardorfer zurück zum SVM. Schick spielte bereits als A-Jugendlicher ab seinem 18. Geburtstag im Frühjahr 2012 für den SVM, ehe es ihn zur Spielzeit 2016/2017 zum SV Beltershausen verschlug. Es folgten Stationen beim TSV Kirchhain und den Sportfreunden Blau/Gelb Marburg, bei denen er als Besitzer der „Uefa Elite-Jugend Lizenz“ auch die B-Jugendmannschaft trainierte. Mit Nils Schick erhält der SVM einen schnellen und erfahrenen Spieler, der im Mittelfeld variabel einsetzbar ist. Neben seinem Engagement als Spieler trainiert Schick mit der B-Jugend des VFB Marburg auch in der kommenden Saison eine Jugendmannschaft. Der 25-jährige gibt als Stärken seine Schnelligkeit an und empfindet es als realistisches Saisonziel, in der kommenden Spielzeit den in 2018/2019 erspielten siebten Tabellenplatz zu bestätigen oder zu verbessern. Cheftrainer Karsten Kuhl freut sich über den Neuzugang: „Mit Nils Schick konnten wir einen höherklassig erfahrenen Spieler von einer Heimkehr überzeugen. In den Gesprächen mit Nils hat man immer gemerkt, dass der SVM sein Heimatverein ist und er große Lust verspürt, hier etwas zu entwickeln. Nils ist ein Spieler der uns sofort weiterhelfen kann und wir freuen uns sehr über seine Rückkehr.“

Im Namen des gesamten SV Mardorf: Herzlich Willkommen zurück, lieber Nils. Wir wünschen dir alles Gute und viele Erfolge beim SVM!
Neuzugang aus der A-Jugend


Verstärkung aus der eigenen Jugend: Julian Kräling wechselt in den Seniorenbereich

Nach Bela Arendt und Gabriel Steger wechselt mit Julian Kräling ein weiterer Spieler aus der Jugend der JSG Stadt Amöneburg in den Seniorenbereich des SV Mardorf. Der 18-jährige Lehramtsstudent kam bereits in einigen Reservespielen zum Einsatz und hat dort gute Eindrücke hinterlassen, was auch Cheftrainer Karsten Kuhl nicht entgangen ist: „Mit Julian Kräling stößt ein weiteres Talent in unseren Seniorenbereich. Julian durfte zum Ende der letzten Saison immer mal wieder Seniorenluft schnuppern und hat dies zur vollsten Zufriedenheit erledigt. Wie bei den anderen jungen Spielern wollen wir auch ihn behutsam aufbauen und versuchen, gerade junge Spieler wie ihn Stück für Stück besser zu machen.“ Auf dem Feld fühlt sich Kräling im offensiven Mittelfeld und im Sturm am besten aufgehoben, mit seiner Dynamik und Antrittsschnelligkeit bringt er hierfür gute Grundlagen mit. „Ich möchte versuchen in der ersten Mannschaft Fuß zu fassen und freue mich auf eine tolle Zeit beim SV Mardorf“, gab Kräling gegenüber der SVM-Onlineredaktion zu Protokoll.

Im Namen des gesamten SV Mardorf: Herzlich Willkommen in Seniorengeschäft, lieber Julian. Wir wünschen dir viel Spaß und eine Menge Erfolge im schwarz-gelben Trikot.
Luc van Moll verstärkt den SV Mardorf


Luc van Moll verstärkt den SV Mardorf

Von der JFV Stadtallendorf/Ostkreis wechselt Luc van Moll zum SV Mardorf. Der 17-jährige defensive Mittelfeldspieler wechselt somit zurück zu seinem Heimatverein und wird den SVM ab der kommenden Spielzeit 2019/2020 verstärken.

Luc van Moll wechselte vor zwei Jahren von der JSG Stadt Amöneburg zur JFV Stadtallendorf/Ostkreis und spielte dort ein Jahr in der B-Jugend und ein Jahr in der A-Jugend. Das er spätestens mit der Spielberechtigung für den Seniorenbereich zurück zu seinem Heimatverein wechseln würde, stand für van Moll außer Frage. Der Mardorfer ist voller Vorfreude auf die kommende Herausforderung in der A-Liga: „Ich habe eine große Verbundenheit zum Verein und freue mich auf das Zusammenspielen mit meinen Freunden beim SV Mardorf“, so der großgewachsene Blondschopf zur SVM-Onlineredaktion. Als Stärken gibt van Moll sein Kopfballspiel, sein Zweikampfverhalten und seine Spielübersicht an. Auch über ein Saisonziel für die kommende Runde hat sich das Nachwuchstalent schon Gedanken gemacht. „Eine besser Platzierung als in der abgelaufenen Saison ist möglich und sollte unser Anspruch sein“, gibt van Moll zur Protokoll. Für sich persönlich hofft er, dass er sich unter dem Trainergespann Karsten Kuhl und Lukas Greb im fußballerischen Bereich weiterentwickeln wird. Luc van Moll absolviert zudem derzeit den C-Lizenz-Lehrgang im Jugendtrainerbereich und wird auch den Nachwuchsbereich der JSG Stadt Amöneburg unterstützen.

Cheftrainer Karsten Kuhl freut sich über den Neuzugang: „Mit Luc van Moll bekommen wir einen hochtalentierten und gut ausgebildeten Spieler in unseren Kader. Er bringt alle Voraussetzungen mit um uns sofort weiterzuhelfen, allerdings muss er sich erst an den Seniorenfußball gewöhnen. Die Zeit, die er hierfür benötigt, wollen wir ihm natürlich geben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem weiterem waschechtem Mardorfer Spieler.“

Im Namen des gesamten SV Mardorf: Herzlich Willkommen im Seniorengeschäft, Luc! Wir wünschen dir eine gute, erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit beim SVM.